Rezension: Die Reise des Menschen von Erden Karsli

Die Reise des Menschens

Zu dieser Rezension gibt es sogar eine kleine Vorgeschichte, die ich euch kurz erzählen will. Das Buch die „Reise des Menschen“ enthält nicht nur eine Reise, sondern machte sich auch auf eine vorherbestimmte Reise im wörtlichen Sinne.

Es fing alles damit an, dass meine Freundin Nuriyya ein Buch suchte, was den Iman stärkte. Zusammen überlegten wir, welches Buch wohl gerade von Nutzen sein würde. Da sie gerade viele Veränderungen durchlebte, empfahl ich das Buch die Reise des Menschen, was ich zu diesem Zeitpunkt zwar noch nie in der Hand hielt, aber die Beschreibung passte einfach perfekt zu der Situation meiner Schwester. Diese bestellte das Buch unabsichtlich an die falsche Adresse und es erhielt ihre Mutter, welche jedoch keine Muslimin ist. Sie fing an zu Lesen und war überraschenderweise begeistert davon.

Dieses Buch, hatte Allah nicht nur für meine Freundin bestimmt, sondern auch für ihre Mutter. Möge Allah ihr damit ihr Herz öffnen, damit sie die Schönheit des Islams erkennt.

Wenn also sogar eine Nicht-Muslimin, die sich auch sonst nicht gerade mit dem Islam beschäftigte, von diesem Buch begeistert ist, dann muss tatsächlich etwas Besonderes darin liegen, dachte ich mir und wurde immer gespannter auf das Buch. Und nun habe ich endlich die Möglichkeit euch darüber zu berichten.

Der Autor des Buches ist Erden Karsli. Er ist übrigens auch der Inhaber der Basari-Buchhandlung.

Die Reise des Menschen beginnt…

Die Reise beginnt ganz beim Anfang. Der Autor geht darauf ein, wie Allah die Welt und die Menschen geschaffen hat. Was mir gleich besonders gut gefällt ist, dass er die verschiedenen Meinungen der Gelehrten anführt, falls es verschiedene Möglichkeiten der Interpretation gibt. Er versteift sich also nicht auf die Variante, die ihm richtig erscheint, so wie manche andere Autoren es machen, sondern erwähnt die verschiedenen Sichtweisen innerhalb der sunnitischen Auslegung.

Im Laufe des Buches, geht der Autor auch auf gesellschaftliche Probleme ein und versucht dem Leser die Augen zu öffnen, dass die meisten Probleme unserer modernen Gesellschaft daher kommen, dass wir den Sinn des Lebens (Allah zu Dienen) vergessen haben. Dadurch haben wir auch vergessen, wie wir uns auf der Erde benehmen sollten. In einem islamischen Buch über politisch/gesellschaftliche Themen zu sprechen, ist ein schwerer Balance-Akt, der nur Wenigen glückt. Der Autor schafft es aber erfreulicherweise die Balance zu halten und weicht nicht von der Sichtweise ab, dass der Islam eine vorherbestimmte Lebensordnung vorgibt.

Der Grundgedanke, der jedoch hinter diesen Ausführungen steht, ist dass wir Muslime endlich anfangen sollten, unser Leben bewusst zu gestalten und uns unserer Stärke bewusst werden. Wir sollten unserer Reise eine Richtung geben und nicht orientierungslos durch die Welt irren, auf der Suche nach Ablenkung. Wir sollten uns klar werden, wieso wir erschaffen wurden und was unsere Aufgaben in dieser Welt sind.

Im späteren Teil geht der Autor auch auf Aufrufe an die Menschen, von verschiedenen Propheten, wie Nuh, Ibrahim und Moses ein und zeigt was wir daraus lernen können. Dieser Teil hat mir besonders gut gefallen.

Struktur und Aufmachung

Besonders die Covergestaltung ist meisterlich gelungen. Das Buch ist ein richtiger Hingucker und der Kompass das ideale Sinnbild für das Thema des Buches. Durch das rot, fällt es auf und zieht Neugier auf sich. Die Seitenzahlen befinden sich zur Abwechslung nicht unten, sondern an den Seiten (dort wo gewöhnlich meine Finger das Buch halten). Alle Themen sind mit Aussagen aus Koran und Sunnah belegt, denen auch Erklärungen folgen.  Besonders schön ist, dass auch der arabische Originaltext abgedruckt ist.

img_1896

 

Was ich mir gewünscht hätte, sind mehr Quellenangaben. Es wird zwar erwähnt, welcher Gelehrte welche Meinung vertreten hat, man hat aber keinen konkreten Verweis, wo man das Nachlesen kann. Es ist aber wahrscheinlich Abwägungssache, ob ein Haufen Fußnoten in einem Buch angebracht sind. Da sich das Buch vor allem an Anfänger richtet, wäre das vielleicht für viele Geschwister eher abschreckend. Denn ich weiß, dass viele im Gegensatz zu mir, nicht gerade begeistert von vielen Fußnoten sind und auch die wenigsten tatsächlich etwas nachschlagen.

Die Reise des Menschens, wird in der Reihenfolge beschrieben, wie sie stattfindet. Zuerst geht es um die Erschaffung der Welt und des Menschens, später dann um die Aufgaben des Menschens auf der Erde und dem finalen Abschluss bildet die Aussicht auf das Lebensende und die Hölle und das Paradies.

Für Muslime oder Nicht-Muslime empfehlbar?

Tatsächlich kann ich das Buch auch Nicht-Muslimen empfehlen, welche dem Islam offen gegenüberstehen. Perfekt eignet es sich allerdings für Muslime, die ihre Religionsausübung nicht so genau nehmen und ihren Glauben vertiefen möchten, aber auch Konvertiten oder jugendliche Muslime, die noch auf der Suche nach sich Selbst sind.

Das Buch-Thema ist auch für viele Menschen ansprechend, welche auf der Suche nach ihrem Glauben sind, oder noch etwas unsicher als Muslime durch das Leben gehen. Aus meiner eigenen Erfahrung als Nicht-Muslimin, kann ich sagen, dass das Thema Vorherbestimmung auch ohne Glauben interessant sein kann. Zumindest können sich viele mit den Begriff Schicksal identifizieren, auch wenn sie nicht die Ursache erforschen. Als Nicht-Muslim kennt man jedoch so gut wie keine islamische Sichtweise zu diesem Thema. Die 5 Säulen und die Glaubensinhalte kann man zwar schnell mal nachlesen, aber die Vorherbestimmung, ist etwas was tiefer geht und auch Nicht-Muslime tatsächlich berühren kann, weil sie vielleicht ihre eigenen Ideen und Hoffnungen darin wiederfinden.

Ich suche schon länger ein Buch, was sich eben nicht nur auf die 5 Säulen oder den Koran konzentriert, sondern dort ansetzt, wo viele Verständnisprobleme haben- nämlich beim Glauben Selbst, beim Tauhid im weiteren Sinne und der Frage, ob es überhaupt einen Gott gibt und wozu wir erschaffen wurden.´Dieses Buch behandelt genau diese Fragen und regt zum Nachdenken und Reflektieren über sich Selbst, seinen Glauben und die Gesellschaft an.

Ich freue mich, dass ich euch dieses schöne Buch vorstellen konnte und bedanke mich bei Basari.de für die Zurverfügungstellung eines Rezensionsexemplar. Möge Allah euch belohnen und möge Allah so viele Menschen, wie möglich Nutzen aus dem Buch ziehen lassen.

Kurze Fakten: 

TitelDie Reise des Menschen – Herkunft, Aufgabe & Endziel der Kinder Adams

Autor: Erden Karsli

Verlag: ILM Verlag

Seiten: 340

Preis: ca. 16 Euro

Fazit: Ein Buch, was aufwecken will, sich auf die Reise zu machen und sein Leben in Hingabe zu Allah zu gestalten.

Geeignet für: alle Muslime, auch für Nicht-Muslime

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrEmail this to someoneShare on StumbleUpon